Loading...

Das Ensemble

TriTonus Hamburg

Das Ensemble

Blockflötentrio TriTonus Hamburg
Das Ensemble
Cathérine Dörücü, Hjördis Neumann, Friederike Harms © TriTonus Hamburg

TriTonus - drei (Blockflöten-)Töne, die bei vollkommener Harmonie doch wie zu einem einzigen verschmolzen erklingen können. Aber jede Konsonanz entfaltet ihre Wirkung nur im Kontext von Dissonanzen - derer bekannteste wohl der Tritonus (das Intervall der übermäßigen Quarte) ist. So sind Reibungen zwischen unseren Tönen erwünscht, aber stets nur, um die Konsonanz unserer "tri toni" umso süßer und himmlischer erklingen zu lassen.

Das Blockflötenensemble TriTonus gründete sich im Sommer 2010 aus Blockflötenstudentinnen der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Alle drei Musikerinnen studierten Blockflöte bei Prof. Peter Holtslag (Hamburg / Krákow). Wichtige Impulse erhält das Trio durch Meisterkurse bei renommierten Blockflötisten, zuletzt im Oktober 2015 bei Prof. Han Tol (Bremen).
Die Möglichkeit, die historischen Blockflötensammlung von Frans Brüggen (Amsterdam) und die Bate Collection (Oxford) zu spielen, brachten dem Trio entscheidende Anregungen im Hinblick auf seine klangliche Entwicklung.

Seit November 2014 wird TriTonus von Yehudi Menuhins "Live Music Now" gefördert.
Im März 2015 war das Ensemble unter den Finalisten beim Alte Musik- Förderpreis des Saarländischen Rundfunks, im Februar 2016 gewann es den Hamburger Masefield-Wettbewerb der innovativen Konzertideen, der von der Töpfer-Stiftung gefördert wird. Zuletzt spielte das Trio bei der Wiedereröffungsfeier der Hamburger Kunsthalle in Kooperation mit dem Bundesjugendballett.